UKB Schilddrüsensymposium

Thema: LEBENSQUALITÄT groß geschrieben

Mittwoch 09.05.2018, 16:00 – 20:00 Uhr, Hotel Bristol Bonn

Grusswort

 

Sehr verehrte Frau Kollegin,

sehr geehrter Herr Kollege,

 

in letzter Zeit werden nicht-operative Therapieverfahren von knotigen Strumen zunehmend diskutiert. Daher haben wir für den ersten Teil unseres diesjährigen Schilddrüsensymposiums das Thema Knoten und Radiofrequenzablation für die Schilddrüse ausgewählt. Wir ho en, Ihnen damit eine interessante neue Methode für Ihre Patienten näher bringen zu können.

 

Im zweiten Teil befassen wir uns mit den Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse. Insbesondere

die Hashimotothyreoiditis beschäftigt uns zunehmend und stellt für viele Patienten ein großes

Problem dar. Dies wird zuerst von Seiten des Allgemeinmediziners betrachtet, anschließend werden die Probleme in einem Zwiegespräch zwischen Endokrinologen und Nuklearmediziner vertieft. Im letzten Vortrag wird auf den Stellenwert der Ernährung bei der Hashimotothyreoiditis eingegangen.

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesen spannenden Themen auch dieses Jahr ein interessantes Programm zu bieten und freuen uns auf Ihre zahlreiche und aktive Teilnahme.

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Markus Essler

Direktor

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Universitätsklinikum Bonn

Prof. Dr. Dr. Ralph A. Bundschuh

Leiter der Schilddrüsenambulanz

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Universitätsklinikum Bonn


Programmübersicht, Mittwoch 09.05.2018

Programmübersicht Stand: 16.04.2018
MZ02239-S-NUK-Y-7163-Schilddruesensympos
Adobe Acrobat Dokument 826.4 KB

16:00 Uhr

 

 

 

Einführung
Prof. Dr. Dr. Ralph A. Bundschuh,

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Universitätsklinikum Bonn

 

 

16:10 Uhr

 

 

 

 

 

Schilddrüsenknoten – welche Diagnostik sollte

vor der Therapie erfolgen

Prof. Dr. Dr. R. A. Bundschuh

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Universitätsklinikum Bonn

16:40 Uhr

 

 

 

Radiofrequenzablation von Schilddrüsenknoten

Prof. Dr. Holger Strunk

Radiologische Universitätsklinik

Universitätsklinikum Bonn

 17:10 Uhr  Pause mit Kaffee und Gebäck

 

17:40 Uhr

 

 

 

 

 

Autoimmunthyreoditis – Nuklearmediziner und Endokrinokolge im Zwiegespräch

Prof. Dr. Matthias Schott

Klinik für Endokrinologie und Diabetologie

Universitätsklinikum Düsseldorf

18:30 Uhr

 

 

 

Autoimmunthyreoiditiden in der Allgemeinmedizin

Prof. Dr. Klaus Weckbecker
Institut für Hausarztmedizin
Universitätsklinikum Bonn

19:00 Uhr

 

 

 

 

Autoimmunthyreoiditis und Lebensstil

Dr. Dörthe Ballidis

Privatpraxis für Innere Medizin / Schwerpunkt
Prävention und Anti-Aging Medizin
Bonn-Bad Godesberg

 

19:30 Uhr

 

Schlusswort und anschließender Imbiss

Veranstaltungsort
Hotel Bristol
Prinz-Albert-Str. 2
53113 Bonn
Tel. 0228 / 26980

Ärztlicher Kursleiter:

Prof. Dr. Dr. Ralph A. Bundschuh
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Universitätsklinikum Bonn

 

Continuing Medical Education (CME-Punkte):
Fortbildungspunkte wurden bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt.

 


Sowohl zum Bahnhof als auch in die Innenstadt gelangen Sie zu Fuß in wenigen Minuten. Die Anreise per PKW ist denkbar einfach, da man von der Autobahn schnell das Hotel mit seiner eigenen Tiefgarage erreicht.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

 

GE Healthcare (1.5000 €)

Eisai (1.000 €)

Rotop Pharmaka (500 €)

Bayer Vital (500 €)

Curium (300 €)

Sanofi-Avensis (500 €)

Sanofi Genzyme (1.000 €)

Anmeldung bis zum 02. Mai 2018

 

bitte per Fax an 49 (0)228 / 287 - 19057
oder bitte füllen Sie nachstehendes Formular aus

Auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bei Rückfragen an:
Frau Oregan Vautey 0228-287-19173

oregan.vautey@ukbonn.de

 

Terminvergabe

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

Schilddrüsenambulanz:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16171

Fax: +49 (0) 228 / 287-16615

PET/CT:
Tel.: +49 (0) 228 / 287 - 11088
Fax: +49 (0) 228 / 287-16207

Konventionelle Szintigraphie:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16171

Therapie-Sekretariat:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16974

Fax: +49 (0) 228 / 287-19057

Therapiestation Winkler:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16855
Fax: +49 (0) 228 / 287-19107

 

Befundabfrage:

Mo. - Fr.: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Tel.: +49 (0)228 / 287 - 11089

 

Oberarztsekretariat: S. Döbeling

Tel.: 0228 / 287 - 16181

Fax: 0228 / 287 - 19057

 

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Universitätsklinikum Bonn (AöR)

Sigmund-Freud-Straße 25

D-53127 Bonn