DAT-Scan

Was ist eine DAT-Scan Untersuchung?

 

Mit der DAT-Scan Untersuchung können die Parkinson-Erkrankung und verwandte neurologische Erkrankungen diagnostiziert werden, die mit Bewegungsstörungen einhergehen. Diese machen sich beispielsweise durch Zittern oder Gangunsicherheiten bemerkbar. Ursächlich hierfür sind Störungen im Dopamin-Stoffwechsel, einem bestimmten Botenstoff (Neurotransmitter) im Gehirn. Mittels DAT-Scan, einem schwach radioaktiv  markiertem Medikament, kann der Dopamin-Stoffwechsel bildgebend dargestellt werden. Somit ist es möglich, Erkrankungen die mit Störungen im Dopamin-Stoffwechsel einhergehen, wie z.B. der Parkinson-Erkrankung, genauer zu diagnostizieren, sodass ihr Neurologe eine krankheitsorientierte effektive Therapie einleiten kann.

 

 

 

Wie ist der Ablauf der Untersuchung?

 

Nach Ihrem Eintreffen bekommen Sie ein Medikament (Irenat-Tropfen), welches verhindert, dass die Schilddrüse das DAT-Scan-Medikament aufnimmt. Etwa 30 Minuten später wird Ihnen dann DAT-Scan in eine Vene injiziert. Anschließend muss dem Mittel etwa 3 Stunden Zeit gegeben werden, bis es sich in den Dopamin-produzierenden Bereichen im Gehirn angereichert hat. Während dieser Zeit können Sie unsere Abteilung auch gerne verlassen. Anschließend wird mit einer Gamma-Kamera eine Aufnahme vom Gehirn gemacht, die nun den Dopamin-Stoffwechsel darstellt. Für die Aufnahme mit der Gamma-Kamera müssen Sie etwa 40 Minuten ruhig auf einer Liege im Untersuchungsraum liegen, während sich die Kamera langsam um Ihren Kopf bewegt. Zum Schluss werden die Daten ausgewertet und an ihren behandelnden Neurologen zugesandt.

 

 

 

Was ist vor der Untersuchung zu beachten?

 

Sie müssen nicht nüchtern zur Untersuchung erscheinen. Allerdings müssen bestimmte Medikamente wenige Tage vor der Untersuchung pausiert werden. Dies wird mit Ihnen persönlich telefonisch während der Terminvergabe abgeklärt, bitte halten Sie hierzu ihre aktuelle Medikamentenliste bereit. 

 

Befundabfrage

Mo. - Fr.: 08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Tel.: +49 (0)228 / 287 - 11089

Fax: +49 (0) 228 / 287-16615

anmeldungnuklearmedizin@ukbonn.de

Terminvergabe


Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

Schilddrüsenambulanz:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16171

Fax: +49 (0) 228 / 287-19179

PET/CT:
Tel.: +49 (0) 228 / 287 - 11088
Fax: +49 (0) 228 / 287-16207

Konventionelle Szintigraphie:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16171

Therapie-Sekretariat:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16974

Fax: +49 (0) 228 / 287-19057

Therapiestation Winkler:
Tel.: +49 (0) 228 / 287-16855
Fax: +49 (0) 228 / 287-19107

 

Oberarztsekretariat: S. Döbeling

Tel.: 0228 / 287 - 16181

Fax: 0228 / 287 - 19057

 

Die Anmeldung erfolgt im Haus 21 (Nuklearmedizin)

 

Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

Universitätsklinikum Bonn

Venusberg-Campus 1

Gebäude 21

53127 Bonn

 

Lageplan_DINA4_2019-04-01_QRC.pdf
Adobe Acrobat Dokument 655.0 KB